Tolle Aussichten für Radfahrende: Planung für Veloroute 4 zwischen Höpen und Am Ohlmoorgraben abgeschlossen

10.11.20

Im Rahmen des Bündnis für Radverkehr wird eine weitere Lücke der Veloroute 4 geschlossen: Am Montag wurde die finale Planung für den Abschnitt zwischen Höpen und Am Ohlmoorgraben im Regionalausschuss vorgestellt. Die GRÜNE Fraktion ist begeistert!

Katrin Hofmann, stellvertretende Vorsitzende der GRÜNEN Fraktion, erklärt: „Diese Planung ist wirklich gelungen, da sie den Radverkehr ernst nimmt! Aber auch Fußgänger*innen profitieren vom anstehenden Umbau. Im Willersweg wird durch die Verlagerung des Radverkehrs der Gehweg breiter. Die zusätzlichen Bänke sind insbesondere für Senior*innen wichtig, die sich unterwegs einmal ausruhen wollen.“

Viele Anregungen der GRÜNEN Fraktion wurden bei der Planung berücksichtigt. So sind zusätzliche Bänke und Fahrradbügel eingeplant, ein weiterer Baum kann gepflanzt werden und auf der Straße ist mehr Platz für Radfahrende. Hervorzuheben ist zudem die Vorfahrtsregelung für Radfahrende an der Willerstwiete.


Link zu den Planungsunterlagen: gruenlink.de/1v18

Foto: Katrin Hofmann am Höpen © Bosenick

Karte der Baustrecke und Maßnahmen

Planzeichung: Breiter Zweirichtungs-Radweg ohne Autoverkehr

 

Foto ist kostenfrei verwendbar bei Nennung der Urheberin im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die GRÜNEN.

Medien

Kategorie

Fahrrad Fraktion Fußverkehr HamburgwirdFahrradstadt Katrin Hofmann Langenhorn Mobilität News Velorouten