Finanzierung für Sanierung des Umkleidehauses beim Hamburger Rugbyverband gesichert

31.05.24 –

Kabinen und Duschen sind stark in die Jahre gekommen und Teile des Gebäudes an der Saarlandstraße so marode geworden, dass sie absehbar nicht mehr sicher für die wachsende Zahl an Sportler*innen des Hamburger Rugbyverbandes e.V. nutzbar sind. Auf Antrag von GRÜNEN und SPD hat der Hauptausschuss der Bezirksversammlung Hamburg-Nord deshalb bezirkliche Mittel in Höhe von 80.000 Euro bewilligt, um die Finanzierungslücke für die Sanierung und Modernisierung zu schließen.

Isabel Permien (GRÜNE), Bezirksabgeordnete: „Mit der Sanierung der Umkleidekabinen und Duschen im Verbandshaus unterstützen wir einen weiteren Schritt des Hamburger Rugby-Verbandes hin zu einer modernen und klimafreundlichen Sportanlage. Da der marode Zustand der Duschen die Sicherheit der Sportler*innen gefährdet, gab es jetzt schnellen Handlungsbedarf. Ich freue mich sehr, dass wir die finanzielle Unterstützung noch vor der Sommerpause im Hauptausschuss beschließen konnten.“

Lena Otto (SPD), Fraktionsvorsitzende: „Der Rugbysport ist bei uns in Hamburg-Nord zu Hause. Aus der ganzen Welt kommen begeisterte Spieler*innen hierher zum Hamburger-Rugbyverband und seiner Rugby-Arena am Stadtpark. Nach der Modernisierung des Verbandshauses und der Einrichtung einer Flutlichtanlage folgt mit der Sanierung des Sportfunktionsgebäudes eine weitere wichtige Maßnahme, um die Heimat des Hamburger Rugbysports zukunftsfähig zu machen.“

Hintergrund

Neben der notwendigen baulichen Sanierung, damit das Gebäude weiterhin sicher von den Sportler*innen genutzt werden kann, sollen gleichzeitig ressourcen- und energieschonende Maßnahmen umgesetzt werden. Die Kosten der gesamten Sanierung und Modernisierung liegen bei etwa 150.000 Euro, wobei 20.000 Euro vom Verein selbst getragen und weitere 50.000 Euro über das Sozialraummanagement des Bezirksamtes abgerufen werden sollen. Für die Differenz von 80.000 Euro hatte der Hamburger Rugbyverband e.V. im März einen entsprechenden Antrag auf Sondermittel des Bezirks gestellt.

Anlage:
Beschlossener Antrag [Link]
Foto 1: Nils Zurawski (Hamburger Rugby-Verband), Isabel Permien (GRÜNE) und Lena Otto (SPD) in den maroden Duschen des Verbandshauses (© Reiffert/GRÜNE Hamburg-Nord)
Foto 2+3: Die Duschen im Verbandshaus sind müssen dringend saniert werden. (© Reiffert/GRÜNE Hamburg-Nord)


Fotos sind kostenfrei verwendbar bei Nennung der Urheberin und im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die GRÜNEN/die SPD.

Medien

Kategorie

Fraktion | Isabel Permien | News | Rugby | Sondermittel | Sport | Sportplätze | Winterhude

Termine GRÜNE Nord

Fraktionssitzung (Kleinfraktion)

Sitzung der Fraktion (Abgeordnete) zur Vorbereitung der Sitzung der kommenden Bezirksversammlung Gäste willkommen! Infos und ggf. Link über  fraktion@gruene-nord.de  [...]

Mehr

AG 60plus

Die AG 60plus befasst sich mit der Lebenssituation und insbesondere der Verbesserung der Lebenssituation älterer Menschen auf bezirkspolitischer Ebene und überlegt, was [...]

Mehr

AG U30

In unserer nächsten Sitzung werden wir besprechen, wie wir als AG den Wahlkampf mitgestalten und bewegen können. Es wird darum gehen, Strategien zu entwickeln, um gezielt junge Menschen ansprechen zu können. 

 

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>