Viel Platz für Fahrräder in Groß Borstel: Neue Fahrradbügel am Stavenhagenhaus installiert

13.05.20 –

Das Stavenhagenhaus ist das Herzstück Groß-Borstels und dient den Bürger*innen des Stadtteils als Treffpunkt für eine große Zahl verschiedener Aktivitäten. Viele Menschen kommen mit dem Fahrrad und fanden bis vor Kurzem an den wenigen vorhandenen Fahrradständern keinen Platz. GRÜNE und SPD hatten daher neue Abstellmöglichkeiten beantragt.

Das Bezirksamt hat den Beschluss des Regionalausschusses nun umgesetzt und Fahrradbügel aufstellen lassen, an denen sich auch E-Bikes sicher anschließen lassen.

Katrin Hofmann, stellvertretende Vorsitzende der GRÜNEN Fraktion, freut sich: „Die Anregung für mehr und sichere Fahrradbügel kam von einem Bürger. Im Januar hatten wir einen entsprechenden Antrag gestellt, der einstimmig beschlossen wurde. Nun freuen wir uns über die schnelle Umsetzung. Toll, dass auch Lastenräder hier Platz finden. Der GRÜNE Bezirksamtsleiter zeigt, dass es ihm ernst ist mit der Verkehrswende!“

Beschlossener Antrag, der nun umgesetzt wurde sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/vo020.asp

Katrin Hofmann an den neuen Fahrradbügeln vor dem Stavenhagenhaus (Reiffert/GRÜNE Fraktion Nord)

 

Fotos sind kostenfrei verwendbar bei Nennung der Urheberin und im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die GRÜNEN.

Medien

Kategorie

Fahrrad | Fahrradbügel | Fraktion | Groß Borstel | Katrin Hofmann | Mobilität | News

Termine GRÜNE Nord

Fraktionssitzung (Kleinfraktion)

Sitzung der Fraktion (Abgeordnete) zur Vorbereitung der Sitzung der kommenden Bezirksversammlung Gäste willkommen! Infos und ggf. Link über  fraktion@gruene-nord.de  [...]

Mehr

AG 60plus

Die AG 60plus befasst sich mit der Lebenssituation und insbesondere der Verbesserung der Lebenssituation älterer Menschen auf bezirkspolitischer Ebene und überlegt, was [...]

Mehr

AG U30

In unserer nächsten Sitzung werden wir besprechen, wie wir als AG den Wahlkampf mitgestalten und bewegen können. Es wird darum gehen, Strategien zu entwickeln, um gezielt junge Menschen ansprechen zu können. 

 

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>