Sonderfonds wird neu aufgefüllt - 25.000 Euro für Sportangebote für Schutzsuchende

Seit 2015 gibt es den Sonderfonds zur Förderung von Sportangeboten für Schutzsuchende. Nicht zuletzt die hohe Zahl an Geflüchteten aus der Ukraine hat gezeigt, dass das Angebot  aufrechterhalten werden muss. Denn Sport ist ein wichtiges Instrument der Integration. Auf Antrag von GRÜNEN und SPD füllte die Bezirksversammlung  den Fonds im Juni mit weiteren 25.000 Euro auf.

24.06.22 –

Seit 2015 gibt es den Sonderfonds zur Förderung von Sportangeboten für Schutzsuchende. Nicht zuletzt die hohe Zahl an Geflüchteten aus der Ukraine hat gezeigt, dass das Angebot  aufrechterhalten werden muss. Denn Sport ist ein wichtiges Instrument der Integration. Auf Antrag von GRÜNEN und SPD füllte die Bezirksversammlung  den Fonds im Juni mit weiteren 25.000 Euro auf.

Zuletzt hatte beispielsweise der KinderSpaßVerein Hamburg Gelder für regelmäßige Sportangebote im Sommer für etwa 75 Kinder und Jugendliche mit Fluchtgeschichte aus der Wohnunterkunft Freiligrathstraße erhalten. Durch die Unterstützung der Bezirksversammlung werden nun wöchentliche Fußballtrainings für verschiedene Altersgruppen sowie Ball- und Bewegungsspiele auf dem öffentlichen Sportplatz unmittelbar vor der Wohnunterkunft ermöglicht.

Oliver Camp (GRÜNE), Sprecher für Sport: „In der Vergangenheit hat sich gezeigt, wie wichtig Sportangebote für die Integration von Geflüchteten sind. Der KinderSpaßVerein Hamburg etwa bietet tolle Ferienprogramme für Kinder an. Mit solchen Angeboten fällt es den in Hamburg schutzsuchenden Kindern leichter, mit der neuen Situation zurechtzukommen.“

Lena Otto (SPD), Sprecherin für Sport: „Wir wollen in Hamburg-Nord weiterhin ein umfangreiches Sportangebot für Geflüchtete finanziell ermöglichen. Dazu gehört auch, den schutzsuchenden Menschen aus der Ukraine, die in den letzten Monaten zu uns nach Hamburg-Nord gekommen sind, ausreichend Möglichkeiten zu bieten, um Sport zu treiben. Wir wollen dabei die vielen Sportvereine in unserem Bezirk bei ihrer wichtigen Integrationsarbeit unterstützen.“ 


Hintergrund:
325.000 Euro sind seit 2015 in den von der Bezirksversammlung eingerichteten Fond geflossen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass dieses Geld sehr gut investiert ist. Durch das hohe Engagement der Sportvereine im Bezirk Hamburg-Nord ist es gelungen, die Integration von vormals Geflüchteten in unsere Gesellschaft zu unterstützen.
 

Beschlossener Antrag: sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/vo020.asp

Foto: Oliver Camp (GRÜNE) und Lena Otto (SPD) vor der Wohnunterkunft Freiligrathstraße. Für 75 hier lebende Kinder werden durch den Sportfonds in den kommenden Monaten Sport- und Spielangebote möglich.

 

Fotos sind kostenfrei verwendbar bei Nennung der Urheberin und im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die GRÜNEN/die SPD.

 

Medien

Kategorie

Fraktion | Geflüchtete | Jugendliche | Kinder | News | Oliver Camp | Sondermittel | Sport

Termine GRÜNE Nord

AG 60plus

Die AG 60plus befasst sich mit der Lebenssituation und insbesondere der Verbesserung der Lebenssituation älterer Menschen auf bezirkspolitischer Ebene und überlegt, was [...]

Mehr

Kreismitgliederversammlung (KMV)

Weitere Informationen folgen.

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>