Der Bretterzaun mitten auf dem Weg hat ausgedient – Autofreie Meile auf der Uhlenhorst kann Realität werden!

22.04.20 –

Die autofreie Promenade zwischen Lerchenfeld und Richardstraße auf der Uhlenhorst kann endlich gebaut werden. Traurige Berühmtheit hatte die Promenade erlangt, als der Durchweg von der Leo-Leistikow-Allee zur Richardstraße durch einen Bretterzaun versperrt wurde. Nun hat das Bezirksamt einen Weg zur Herstellung der autofreien Meile aufgezeigt. Vorangegangen war ein entsprechender Antrag von GRÜNEN und SPD.

Daniela Dalhoff, GRÜNE Sprecherin für Barmbek und Uhlenhorst: „Die autofreie Meile ist Symbol für eine Politik, in der nicht mehr das Auto im Mittelpunkt steht. Der Bretterzaun mitten auf dem Weg hat ausgedient. Glückwunsch an alle Beteiligten für die gute Kooperation!“

Fragen zur Beleuchtung, zu Baumaßnahmen und zum Winterdienst wird das Bezirksamt noch klären. Die Sprinkenhof AG als Grundstücksverwalterin ist bereit, ein Nutzungsrecht für den Weg einzuräumen. Das Bezirksamt plant, den Weg zu pflastern und zu beleuchten. Der Mieter der Kasematten würde künftig den Weg sauber halten. Damit wären die Bewohner*innen der etwa 500 Wohnungen, die auf dem Gelände der ehemaligen Geburtsklinik Finkenau entstanden sind, nicht länger zu großen Umwegen gezwungen, wenn sie den ÖPNV nutzen wollen. Auch mit dem Rad und zu Fuß werden die Wege so viel kürzer.

 

Hintergrund

Die Promenade ist für alle mit Rad oder zu Fuß eine gute Alternative zur lauten Hamburger Straße/Oberaltenallee. Es fehlt aber das Stück zwischen Leo-Leistikow-Allee und Richardstraße, um eine durchgehende, autofreie Verbindung zwischen den U-Bahn-Stationen Mundsburg und Hamburger Straße zu haben. Bislang gibt es an der Leo-Leistow-Allee für Radfahrer und Fußgängerinnen nur den Umweg über die Uferstraße oder über die Oberaltenallee, um zur U-Bahn Hamburger Straße zu gelangen. Mit Rad muss man korrekterweise sogar einen Umweg von über einem Kilometer machen, um fahrend ins Quartier zu gelangen.

Auch die die Sporteinrichtungen der Hamburger Turngesellschaft Barmbek-Uhlenhorst (HTBU) e.V. im Klinikweg werden für die Fußgängerinnen und Radfahrer aus dem Neubaugebiet besser erschlossen.

Antwort auf den Beschluss der Bezirksversammlung sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/vo020.asp

Foto: Daniela Dalhoff vor dem Betterzaun, der noch die Fortführung der Promenade versperrt (Reiffert/GRÜNE Fraktion Nord)

Karte: Fast komplette Wegeverbindung (GRÜNE Fraktion Nord/OpenStreetMap contributors)

 

Fotos kostenfrei verwendbar bei Nennung der Urheberin im Zusammenhang mit einer Berichter-stattung über die GRÜNEN

Medien

Kategorie

Barmbek | Fahrrad | Fraktion | Fußverkehr | Mobilität | News | Uhlenhorst

Termine GRÜNE Nord

Fraktions-Sommerfest

Anmeldung: fraktion@gruene-nord.de

Mehr

Alske Freter MdHB, lädt zur Familienrathausführung ein

Rathausführung für Familien Am Samstag, den 13.07 um 10.30 Uhr lädt Alske Freter, Grüne Bürgerschaftsabgeordnete, Klein und Groß ins Rathaus ein. Familien mit Kindern [...]

Mehr

AG Wahlkampf & Aktionen

Die AG Wahlkampf & Aktionen unterstützt den Kreisvorstand bei der Planung, Organisation und Durchführung von Infoständen, Haustürwahlkämpfen und vielen weiteren [...]

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]