Eine Gedenktafel für die Wolfgang-Borchert-Siedlung

Vor 75 Jahren wurde „Draußen vor der Tür“ erstmals als Hörspiel vom Nordwestdeutschen Rundfunk ausgestrahlt. Das Drama machte den bis dahin unbekannten Hamburger Schriftsteller Wolfgang Borchert berühmt. 1981 wurde in Alsterdorf die Neubausiedlung an der Hindenburgstraße Ecke Maienweg nach ihm benannt. In seiner vergangenen Sitzung hat der zuständige Regionalausschuss den Bezirksamtsleiter gebeten, für die bereits im Juni 2021 einstimmig beschlossene Gedenktafel einen konkreten Vorschlag zu Gestaltung und Standort zu machen.

25.02.22 –

Vor 75 Jahren wurde „Draußen vor der Tür“ erstmals als Hörspiel vom Nordwestdeutschen Rundfunk ausgestrahlt. Das Drama machte den bis dahin unbekannten Hamburger Schriftsteller Wolfgang Borchert berühmt. 1981 wurde in Alsterdorf die Neubausiedlung an der Hindenburgstraße Ecke Maienweg nach ihm benannt. In seiner vergangenen Sitzung hat der zuständige Regionalausschuss den Bezirksamtsleiter gebeten, für die bereits im Juni 2021 einstimmig beschlossene Gedenktafel einen konkreten Vorschlag zu Gestaltung und Standort zu machen.

Die Sprecher*innen von GRÜNER, SPD- und FDP-Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord erklären gemeinsam:

„Wolfgang Borchert ist einer der am meisten gelesenen Hamburger Nachkriegsautoren. Sein kleines aber umso wichtigeres Werk ist nicht ohne Grund fast allen Schüler*innen bekannt. Nachdem bereits 1981 die Neubausiedlung an der Hindenburgstraße mit Zustimmung seiner Mutter Hertha nach Wolfgang Borchert benannt wurde, möchten wir mit einer Gedenktafel an diesen besonderen Alsterdorfer erinnert. Gerade die aktuelle Lage zeigt, dass es wichtiger denn je ist, das Gedächtnis an Wolfgang Borchert als Symbolfigur der Friedensbewegung wach zu halten.“

 

 

Für die GRÜNE Fraktion:   Katrin Hofmann, Timo Kranz, Wolfgang Prott
Für die SPD-Fraktion:        Martina Schenkewitz, Jörg Lewin, Karin Ros
Für die FDP-Fraktion:        Ralf Lindenberg

Hintergrund
Eine ausführliche Erläuterung, wie es zu der Benennung der Wolfgang-Borchert-Siedlung kam, entnehmen Sie bitte dem Antrag.

Beschlossener Antrag: sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/vo020.asp

Foto: Wolfgang Borchert, letztes Foto als Zivilist im Sommer 1941, Lizenz: Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky, CC BY SA 4.0

Foto: Inmitten der Wolfgang-Borchert-Siedlung liegt eine Grünfläche, die sich für die Gedenktafel gut eignen würde (Reiffert/GRÜNE Fraktion Nord)

 

Fotos sind kostenfrei verwendbar bei Nennung der Urheberin und im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die GRÜNEN/die SPD/die FPD.

Medien

Kategorie

Alsterdorf | Fraktion | Gedenken | Katrin Hofmann | News | Timo B. Kranz

Listenansicht   Zurück

Termine GRÜNE Nord

AG Wahlkampf & Aktionen

Die AG Wahlkampf & Aktionen unterstützt den Kreisvorstand bei der Planung, Organisation und Durchführung von Infoständen, Haustürwahlkämpfen und vielen weiteren [...]

Mehr

GRÜNE Lounge - FÄLLT AUS

Im August wird die GRÜNE Lounge ausfallen. Wir sehen uns im September wieder!

Mehr

AG Wahlkampf & Aktionen

Die AG Wahlkampf & Aktionen unterstützt den Kreisvorstand bei der Planung, Organisation und Durchführung von Infoständen, Haustürwahlkämpfen und vielen weiteren [...]

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]