GAL Antrag: Wettbewerb „Jugend forscht“ - Kupfergehalt im Trinkwasser

  An den
Ausschuss für Umwelt,
Verbraucherschutz und Verkehr Die Zwillingsschwestern Isabel und Henriette Reiher vom Wirtschaftsgymnasium City Nord, Tessenowweg 3 haben den Kupfergehalt des Trinkwassers untersucht und damit beim Wettbewerb "Jugend forscht" den zweiten Preis erreicht. Vor diesem Hintergrund möge Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz und Verkehr  beschließen: Isabel und Henriette Reiher werden in den Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz und Verkehr eingeladen und gebeten ihre mit den zweiten Preis gewürdigte Untersuchung dem Ausschuss vorzustellen. Begründung: Die Preisträgerinnen haben bei ihrer Untersuchung festgestellt, dass in etwa einem Drittel der untersuchten Wasserproben, der von der Weltgesundheitsbehörde (WHO) aufgestellte Grenzwert von bis zu einem Milligramm Kupfergehalt pro Liter Wasser (mg/l) überschritten worden ist. Der höchsten Wert mit 2,65 mg/l ist bei einer Probe aus Barmbek gemessen worden. Die Vorstellung der Untersuchung soll den Ausschussmitgliedern zur Information zum Thema Kupferwasserleitungen und zu den daraus entstehenden Risiken dienen. Sie soll auch die wissenschaftliche Arbeit der Schülerinnen würdigen. Siegfried Diebolder
Ulrike Sparr
Bettina Ammer

zurück

Termine GRÜNE Nord

Verkehrspolitischer Spaziergang

Wie geht es in Hamburg-Nord mit der Mobilitätswende voran? Welche Fortschritte gibt es beim Bau der U5? Und auf welcher Strecke kommt man am schnellsten mit dem Fahrrad [...]

Mehr

Eppendorfer Landstraßenfest

Wie jedes Jahr sind wir auch in diesem mit einem Infostand auf dem Eppendorfer Landstraßenfest dabei. Straßenfeste sind immer eine schöne Gelegenheit, [...]

Mehr

AG U30

In unserer nächsten Sitzung werden wir besprechen, wie wir als AG den Wahlkampf mitgestalten und bewegen können. Es wird darum gehen, Strategien zu entwickeln, um gezielt junge Menschen ansprechen zu können. 

 

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>