Tempo 30 – heißt es jetzt auf Hofweg und Papenhuder Straße

Auf der Fahrt zwischen Mundsburger Damm und Winterhuder Weg heißt es in Zukunft überwiegend „Runter vom Gas“. Denn mit der Einrichtung von zwei neuen Tempo-30-Strecken auf der Papenhuder Straße und ihrer Verlängerung, dem Hofweg, wird die Hauptgeschäftsstraße der Uhlenhorst nun auf mehr als der Hälfte verkehrsberuhigt. Die für die Anordnung von Tempo 30 zuständige Polizei teilte dies nun mit.

07.10.22 –

Auf der Fahrt zwischen Mundsburger Damm und Winterhuder Weg heißt es in Zukunft überwiegend „Runter vom Gas“. Denn mit der Einrichtung von zwei neuen Tempo-30-Strecken auf der Papenhuder Straße und ihrer Verlängerung, dem Hofweg, wird die Hauptgeschäftsstraße der Uhlenhorst nun auf mehr als der Hälfte verkehrsberuhigt. Die für die Anordnung von Tempo 30 zuständige Polizei teilte dies nun mit.

Simone Dornia, GRÜNE Sprecherin für die Uhlenhorst: „Auf Papenhuder Straße und Hofweg sind täglich viele Menschen zu Fuß unterwegs. Zahlreiche Geschäfte, Gastronomie, Arztpraxen und eben drei KiTas säumen die Hauptgeschäftsstraße auf der Uhlenhorst. Gleichzeitig herrscht hier reger Bus- und Autoverkehr. Die Einführung von Tempo 30 auf den Streckenabschnitten vor den KiTas erhöht nicht nur die Verkehrssicherheit für die Kleinen, das geringere Fahrtempo wird sich auch positiv auf die Aufenthaltsqualität der Menschen auswirken, die hier zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind.“

Thorsten Schmidt, GRÜNER Sprecher für Winterhude und für Mobilität: „Sehr gerne hätten wir auf dem gesamten Straßenzug Papenhuder Straße/Hofweg Tempo 30. Leider lässt die aktuelle Straßenverkehrsordnung das nicht zu. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass durch die Einrichtung von zwei neuen Tempo-30-Strecken vor den drei KiTas nun doch mehr als die Hälfte der Strecke zwischen Mundsburger Damm und Mühlenkampbrücke tagsüber verkehrsberuhigt ist.
Wir GRÜNE setzen uns dafür ein, Tempo 30 generell zur Regelgeschwindigkeit auf Stadtstraßen zu machen - und nur die Ausnahmen begründen zu müssen. Das würde nicht nur eine Menge Schilder sparen, sondern auch für mehr Ruhe und Sicherheit sorgen.“

Hintergrund 
Die geänderte Straßenverkehrsordnung hat die Einführung von Tempo 30 vor Schulen, Kitas, Krankenhäusern sowie Senior*innen- und Pflegeeinrichtungen stark vereinfacht. In der Papenhuder Straße betrifft dies den Bereich vor der KiTa „Auf der Uhlenhorst“. Zwischen Hausnummer 22 und 67 wird auf 300 Metern Tempo-30 eingerichtet. Einige hundert Meter weiter auf dem Hofweg wird vor den Einrichtungen „Kita Lillys Spuren“ und „Kinderinsel auf der Uhlenhorst“ zusammengefasst eine Strecke von 500 Metern verkehrsberuhigt. Somit gilt dann auf mehr als der Hälfte der Strecke zwischen Mundsburger Damm und Mühlenkampbrücke Tempo 30.
Die GRÜNEN setzen sich generell für Tempo 30 im Stadtverkehr ein, da dies nachweislich zu mehr Sicherheit sowie weniger Lärm und weniger Luftverschmutzung führt.
 

Drucksache Papenhuder Straße:

sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/vo020.asp

Drucksache Hofweg:

sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/vo020.asp

Foto: Noch schreibt nur ein Baustellen-Schild Tempo 30 vor - bald gilt in Papenhuder Straße und Hofweg aber auf über 800 Metern tagsüber immer "Tempo runter"! (Reiffert/GRÜNE Fraktion Hamburg-Nord)

Karte (GRÜNE Hamburg-Nord)

 

Fotos sind kostenfrei verwendbar bei Nennung der Urheberin und im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die GRÜNEN.

 

Medien

Kategorie

Fraktion | Mobilität | News | Simone Dornia | Straßen | Tempo 30 | Thorsten Schmidt | Uhlenhorst | Verkehrssicherheit

Termine GRÜNE Nord

Stiftung Anscharhöhe / Podiumsdiskussion mit Isabel Permien

Weitere Informationen folgen bald.

Mehr

Verkehrspolitischer Spaziergang

Wie geht es in Hamburg-Nord mit der Mobilitätswende voran? Welche Fortschritte gibt es beim Bau der U5? Und auf welcher Strecke kommt man am schnellsten mit dem Fahrrad [...]

Mehr

Eppendorfer Landstraßenfest

Wie jedes Jahr sind wir auch in diesem mit einem Infostand auf dem Eppendorfer Landstraßenfest dabei. Straßenfeste sind immer eine schöne Gelegenheit, [...]

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>