Ladestation für E-Autos und Carsharing-Angebote für Langenhorn-Nord

09.06.21 –

Am Montag wurde im Regionalausschuss FOLAG (Fuhlsbüttel, Ohlsdorf, Langenhorn, Alsterdorf, Groß Borstel) ein Antrag von SPD und GRÜNEN beschlossen, der sich für die Einrichtung je einer E-Ladestation im Umfeld der U-Bahnhaltestellen Langenhorn-Nord und Ochsenzoll ausspricht. Darüber hinaus wird die Hamburger Hochbahn gebeten, die U-Bahnhöfe Langenhorn-Nord und Kiwittsmoor als mögliche Standorte für Carsharing zu überprüfen.

Timo B. Kranz (GRÜNE), Wahlkreisabgeordneter aus Langenhorn: „E-Ladesäulen auf P+R-Plätzen an den U-Bahnstationen sind besonders vorteilhaft: Die Menschen können ihr Fahrzeug morgens auf dem Weg zur Arbeit zum Laden abstellen und abends mit voller Energie in den Feierabend starten. Über Switch-Punkte könnten HVV und Hochbahn das stationsbasierte Carsharing auch an den U-Bahn-Stationen in Langenhorn etablieren: So könnten an den Haltestellen die modernen Mobilitätspunkte sinnvoll weiter ausgebaut werden.“

Martina Schenkewitz (SPD), Bezirksabgeordnete aus Langenhorn: „Die Wünsche und Anregungen der Langenhorner Bürger*innen nehme ich als hiesige SPD-Wahlkreisabgeordnete gerne auf. Mobilitätsqualität beinhaltet für uns, dass Besitzer*innen von E-Autos ihr Auto wohnortnah in Langenhorn laden können. Je mehr Ladestationen im Wohnumfeld sowie an zentralen Plätzen genutzt werden können, desto leichter könnte eine Kaufentscheidung für ein E-Auto ausfallen.“


In Langenhorn gibt es nach wie vor ein Defizit an Ladestationen. So müssen Halter*innen eines E-Autos lange Strecken zurücklegen, um zu einer Ladestation zu gelangen. Besonders in Langenhorn als Stadtteil in Randlage sind die Menschen noch häufig auf ein Auto angewiesen. Um den Umstieg auf umweltfreundlichere Alternativen zu erleichtern, müssen mehr E-Ladesäulen aufgestellt werden. Der Parkplatz vor dem U-Bahnhof Langenhorn Nord bietet einen idealen Standort für mindestens eine neue Ladestation.


Derzeit sind lediglich am Langenhorner Markt und am U-Bahnhof Ochsenzoll Carsharing-Stationen zu finden. Um größere Anreize zu schaffen, auf das eigene Auto zu verzichten, muss dieses Angebot unbedingt ausgebaut werden. Weitere Standorte für stationsbasiertes Carsharing könnten die beiden 
U-Bahnstationen Langenhorn Nord und Kiwittsmoor sein.
 

Antrag: sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/vo020.asp

 

Foto: Timo B. Kranz an der U-Bahnstation Langenhorn-Nord (Damm/GRÜNE Fraktion Nord)

 

Fotos sind kostenfrei verwendbar bei Nennung der Urheberin und im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die GRÜNEN/die SPD.

 

Medien

Kategorie

Carsharing | E-Mobilität | Fraktion | Langenhorn | Mobilität | News | Timo B. Kranz

Termine GRÜNE Nord

Verkehrspolitischer Spaziergang

Wie geht es in Hamburg-Nord mit der Mobilitätswende voran? Welche Fortschritte gibt es beim Bau der U5? Und auf welcher Strecke kommt man am schnellsten mit dem Fahrrad [...]

Mehr

Eppendorfer Landstraßenfest

Wie jedes Jahr sind wir auch in diesem mit einem Infostand auf dem Eppendorfer Landstraßenfest dabei. Straßenfeste sind immer eine schöne Gelegenheit, [...]

Mehr

AG U30

In unserer nächsten Sitzung werden wir besprechen, wie wir als AG den Wahlkampf mitgestalten und bewegen können. Es wird darum gehen, Strategien zu entwickeln, um gezielt junge Menschen ansprechen zu können. 

 

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>