Sanierung der Tangstedter Landstraße: Neuer Vorschlag liegt auf dem Tisch

21.04.21 –

Am vergangenen Montag stellte das Bezirksamt Hamburg-Nord in einer gut besuchten Digitalveranstaltung modifizierte Pläne zur Sanierung der Tangstedter Landstraße vor. Gegenüber dem ersten Planvorschlag blieben nun von etwa 240 Parkplätzen bis zu 143 übrig – zuvor wären es nur 40 gewesen. Dafür müssten allerdings 16 Bäume gefällt werden, darunter auch sechs um die 100 Jahre alte Linden und ein ebenso alter Silberahorn.

Das Stimmungsbild der Teilnehmenden war gemischt – neben dem Wunsch nach dem Erhalt von mehr Parkmöglichkeiten wurde auch vielfach geäußert, dass nutzbare Radwege notwendig seien und die Bäume erhalten bleiben mögen. Vertreter*innen der Initiative, die ein Bürgerbegehren zum Erhalt von 220 Parkplätzen anstrebt, ließen im Rahmen der Veranstaltung erkennen, dass diese von der Maximalforderung zum Parkplatzerhalt abrücken könnte.

Timo B. Kranz, GRÜNER Fraktionsvorsitzender, kommentiert:

„Herzlichen Dank an das Bezirksamt, das nun erstmals öffentlich über die Sanierung informiert und überarbeitete Pläne vorgestellt hat. Es war wichtig, dass endlich einmal sachlich und fundiert erklärt wurde, worum es geht und alle Fakten auf den Tisch kamen. Corona hatte die sonst übliche Präsenzveranstaltung bisher leider verhindert.

Deutlich wurde, dass schon der Erhalt von 143 Parkplätzen nur mit einem Verlust von fast einem Drittel der Bäume auf der Westseite der TaLa möglich ist. Ich begrüße daher, dass die Initiative von ihrer Maximalforderung nach dem Erhalt von 220 Parkplätzen abzurücken scheint. Es liegt nun an ihr, sich zur vorgelegten, intensiv durchdachten Planung zu äußern.

Für uns GRÜNE wäre der Verlust von 16 Bäumen zum Parkplatzerhalt sehr schmerzlich. Wir möchten nun gerne wissen, wie die Bürger*innen die neuen Vorschläge kommentieren. Dies werden wir dann zusammen mit allen Fakten in unsere Bewertung der neuen Planung einfließen lassen.“

Das Bezirksamt wird die überarbeitete Planung nun den politischen Gremien vorlegen, die letztlich entscheiden müssen, ob sie dieser folgen wollen oder Änderungen verlangen.

 

Hintergrund:

Im April diesen Jahres wurden die Umbaupläne für die Tangstedter Landstraße zwischen Wördenmoorweg und Wattkorn vorgestellt. Aufgrund des schlechten Zustands ist eine Grundinstandsetzung dringend nötig. Deshalb entfällt der Bestandsschutz für die viel zu schmalen Rad- und Fußwege, weshalb auch die Nebenflächen (Radwege, Fußwege und Parkplätze) neu gebaut werden müssen. Um aber Rad- und Fußwege nach aktuell gültigen Rechtsvorschriften bauen zu können, sah die erste Planung vor, dass gut 80% der Parkplätze entfallen. Der Raum zwischen den Bäumen zu beiden Seiten der Straße ist nicht ausreichend, um sowohl regelkonforme Rad- und Fußwege als auch Parkplätze zu bauen.

Im November hatte die Bürgerinitiative „Neue TaLa” ein Bürgerbegehren gestartet, welches den Erhalt nahezu aller Parkplätze im Planungsgebiet fordert. Die vorgelegte Frage zur Abstimmung lautet „Sind Sie dafür, dass im Zuge der Grundinstandsetzung der Tangstedter Landstraße im Straßenabschnitt zwischen Wördenmoorweg und Wattkorn mindestens 220 Parkplätze im öffentlichen Raum erhalten bleiben müssen?“

 

 

Übersichtskarte: Überplanter Bereich der „TaLa“

Foto: Timo B. Kranz an der Tangstedter Landstraße. Bäume oder Parkplätze erhalten - das ist hier nun die Frage (Kranz/GRÜNE Fraktion Nord).

Foto: Die derzeitigen Radwege an der Tangstedter Landstraße sind praktisch nicht nutzbar (Kranz/GRÜNE Fraktion Nord).

 

Fotos sind kostenfrei verwendbar bei Nennung der Urheberin und im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über Bündnis90/Die GRÜNEN.

Medien

Kategorie

Fahrrad | Fraktion | HamburgwirdFahrradstadt | Langenhorn | News | Parken | Radfahrstreifen | Straßen | Timo B. Kranz | Verkehrssicherheit

Termine GRÜNE Nord

Informationsveranstaltung der Seniorendelegiertenversammlung (SDV) mit Timo B. Kranz

Die Seniorendelegiertenversammlung Hamburg-Nord (SDV) veranstaltet am Dienstag, dem 28. Mai 2024, 10:00 Uhr bis 12:00, eine Informationsveranstaltung im Vorfeld der Wahlen zu den Bezirksversammlungen für die Generation „Ü60“ durchzuführen.  [...]

Mehr

Stiftung Anscharhöhe / Podiumsdiskussion mit Isabel Permien

Weitere Informationen folgen bald.

Mehr

Verkehrspolitischer Spaziergang

Wie geht es in Hamburg-Nord mit der Mobilitätswende voran? Welche Fortschritte gibt es beim Bau der U5? Und auf welcher Strecke kommt man am schnellsten mit dem Fahrrad [...]

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>