Angelina Platz

„Digital und im Dialog - für die nachhaltige Entwicklung"

Jahrgang 1989

Stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit, Digitalisierung (WAD)

Sprecherin für Haushaltsthemen

Kontakt:angelina.platz(at)gruene-nord.de

Persönlich: Ich bin geboren und aufgewachsen in Langenhorn und lebe, nach einem Abstecher in Barmbek-Nord, jetzt in Winterhude. Ich arbeite in einer Hamburger Behörde der Sozialverwaltung und habe 2019 meinen berufsbegleitenden Master of Public Administration abgeschlossen.

Politisch: Seit meiner Schulzeit engagiere ich mich politisch. Ein Schwerpunkt meines Engagements und Interesses waren damals vor allem Menschenrechtsthemen und Umweltpolitik –Themen, die mir auch heute noch sehr wichtig sind. Im Rahmen dieses ehrenamtlichen Engagements ist mir aber auch bewusst geworden, wie wichtig es ist, sich in politische Prozesse einzubringen, um Meinungen zu diskutieren und Veränderungen bewirken zu können. Seit 2014 bin ich deshalb Mitglied der GRÜNEN. In der letzten Legislatur war ich als zugewählte Bürgerin in den Ausschüssen Wirtschaft und Arbeit, sowie dem Haushaltsausschuss der Bezirksversammlung Hamburg-Nord aktiv. Seit 2019 bin ich Abgeordnete der Bezirksversammlung mit den Schwerpunkten Wirtschaft, Haushalt und Digitalisierung.

Programmatisch: Im Haushaltsausschuss vergeben wir Gelder des Bezirkes an lokale Akteur*innen und Initiativen. Mich beeindruckt die Anzahl an sozialen, kulturellen und sportlichen Angeboten in unserem Bezirk, sowie deren gesellschaftliche Bedeutung. Für diese Vielfalt an Angeboten engagiere ich mich, denn deswegen ist unser Bezirk lebenswert für alle Menschen, die hier wohnen und arbeiten. Ich setze mich dabei besonders für die Unterstützung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements, den interkulturellen Austausch und die Förderung queerer Projekte ein.

Ein weiteres Herzensthema von mir, ist der Austausch mit der lokalen Wirtschaft und den Bürger*innen. Auf Bezirksebene will ich dafür die Chancen der Digitalisierung nutzen. Denn dadurch können die Bewohner*innen und Unternehmer*innen im Bezirk frühzeitig in Projekte eingebunden werden und gemeinsam mit der Politik und dem Bezirksamt den Bezirk nachhaltig entwickeln.

Dafür möchte ich mich in Nord stark machen:

    • Förderung des ehrenamtlichenEngagements durch die Schwerpunktsetzung bei der Sondermittelvergabe für kulturelle und sportliche Angebote
    • Unterstützung des interkulturellen Austausches und queerer Projekte im Bezirk
    • Austausch mit den Vereinen, Initiativen und Organisationen vor Ort, um die entsprechenden Projekte zu fördern und die VielfaltimBezirk zu gewährleisten
    • Begleitung der Digitalisierung im Bezirk – für ein bürger*innennahesBezirksamt und neue Wege in Beteiligungsverfahren
    • Dialog mit der lokalenWirtschaft, um gemeinsam die nachhaltigeEntwicklung voranzutreiben

    zurück zur Übersicht aller Abgeordneten

    Termine GRÜNE Nord

    AG 60plus

    Die AG 60plus befasst sich mit der Lebenssituation und insbesondere der Verbesserung der Lebenssituation älterer Menschen auf bezirkspolitischer Ebene und überlegt, was [...]

    Mehr

    Kreismitgliederversammlung (KMV)

    Weitere Informationen folgen.

    Mehr

    GRUENE.DE News

    <![CDATA[Neues]]>