GAL-Antrag im Kerngebietsausschuß: Gefährliche Pfosten auf Radwegen

  An den folgenden Stellen wird der Rad- und Fußverkehr durch Pfosten oder Verkehrs­schilder behindert und gefährdet. Wir bitten daher um Abbau bzw. Versetzung der Hindernisse:
  • Tarpenbekstraße Fahrtricht. Süden, Bushaltestelle Lokstedter Weg: 6 Pfosten verengen den Radweg unnötig. (Versetzung hin zum Straßenrand und Ausbesserung des Radwegs)
  • Hudtwalckerstraße, Querung Leinpfad: Umlaufgitter, Verkehrsschild und "Tennisschläger" machen die Furt für Fuß- und Radverkehr zu eng

Der Antrag wurde am 25.04.2005 vom Kerngebietsausschuß beschlossen.

zurück

Termine GRÜNE Nord

AG 60plus

Die AG 60plus befasst sich mit der Lebenssituation und insbesondere der Verbesserung der Lebenssituation älterer Menschen auf bezirkspolitischer Ebene und überlegt, was [...]

Mehr

Kreismitgliederversammlung (KMV)

Weitere Informationen folgen.

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>